Entscheidungshilfe beim Ausmisten

10 Fragen, die einem beim Ausmisten helfen, sich von Sachen zu trennen

Ihr seid in Stimmung für den Frühjahrsputz, um Platz zu schaffen?  Und wenn Ihr dann dabei seid, merkt Ihr, dass es doch gar nicht so einfach ist, sich von Sachen zu trennen. „Kann das wirklich weg oder sollte ich das besser doch noch behalten?“. Um Euch die Entscheidung leichter zu machen, kommen hier 10 hilfreiche Fragen:

1. Werde ich das je wieder brauchen?
2. Hab ich es je gebraucht?
3. Hatte ich bereits vergessen, dass ich es überhaupt besitze?
4. Habe ich etwas Gleichartiges, das besser ist?
5. Ist es alt, hässlich, kaputt, unmodern oder nicht effizient?
6. Wenn ich es wegwerfe: Könnte ich es jederzeit leicht wiederbeschaffen?
7. Habe ich es ein Jahr oder länger nicht gebraucht?
8. Löst der Gegenstand in mir ungute Gefühle aus?
9. Könnte jemand anders es besser gebrauchen als ich?
10. Welche andere Befürchtung habe ich, die mich von der Trennung abhält?

Natürlich passiert es tatsächlich ab und zu, dass man etwas gebrauchen könnte, von dem man sich gerade getrennt hat. Dann ist es aber fast immer problemlos neu zu beschaffen oder durch etwas anderes zu ersetzen.  In den allermeisten Fällen wird man nie wieder an den entsorgten Gegenstand denken…sich aber sehr über den entstandenen Platz freuen. Fröhliches Ausmisten!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*