Ordnung auf dem Schreibtisch

Ordnung auf dem Schreibtisch hat viele positive Aspekte. Am kommenden Montag, den 13.1. ist Tag des Schreibtischaufräumens. Die Idee zum “Clean-up-your-desk-day“ kommt aus den USA, kann aber auch für dich ein guter Startpunkt sein, das Chaos auf deinem Schreibtisch in den Griff zu bekommen. Auch wenn oft behauptet wird, kreative Menschen würden Chaos benötigen, kann Klarheit den kreativen Prozess fördern.

Aber wie gelingt es nun, Ordnung auf deinem Schreibtisch zu schaffen? Dafür solltest du dich zunächst von allem lösen, was du dort nicht wirklich benötigst. Zu viele Dinge lenken ab und es fällt schwerer, sich zu konzentrieren. Alle Gegenstände, Unterlagen, Utensilien etc., die bleiben sollen, benötigen dann einen festen und sinnvollen Platz. Und wenn du dann abends alles an diese Plätze räumst, kannst du zum einen im Feierabend viel besser entspannen, weil das haptische Aufräumen auch hilft, die Vorgänge gedanklich abzuschließen. Außerdem beginnst Du den nächsten Tag dann mit einem sauberen Schreibtisch und frischer Energie und nicht mit den Altlasten des Vortages.

Wenn ihr mehr wissen wollt, wie ich euch beim Aufräumen eures Büros helfen kann, dann schaut doch mal hier: https://ordnungsglueck.de/buero/

Mehr zum Tag-des-Schreibtischaufräumens findet ihr unter diesem Link: https://www.kuriose-feiertage.de/raeum-deinen-schreibtisch-auf-tag/

2 Gedanken zu „Ordnung auf dem Schreibtisch

  1. Ich hab mir so einen Rollcontainer gekauft, den ich einfach unter den Tisch schieben kann und dort bewahre ich alle meine Dinge auf, die ich nicht immer griffbereit am Tisch liegen haben muss. Möchte ihn nie wieder hergeben müssen haha also kann ich für mehr Ordnung nur empfehlen!

    Liebe Grüße
    Danilo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*