Wohin mit der Weihnachtsdeko?

Habt Ihr auch so ein Faible für Deko…. und ganz besonders für Weihnachtsdeko? Dann solltet Ihr Eure Weihnachtsdeko auch richtig aufbewahren.

Wenn man diese Schätze nicht gut verstaut, dann knicken oder zerbrechen sie und machen dann keine Freude mehr. Deshalb ist es wichtig, sie sicher zu verstauen. Dafür bieten sich Kisten oder feste Kartons gut an. Wichtig ist eine Unterteilung in der Box. So kann man die Kugeln, Tannenbaumanhänger & Co. farblich und thematisch sortieren. Damit macht schon das Wegräumen Spaß und das Aufhängen in der nächsten Saison noch mal um so mehr. Man hat dann nämlich gleich den Überblick, was man hat und welche Farbe oder welcher Deko-Stil einen für das aktuelle Jahr am meisten anspricht.

Um das Ganze nicht zu voluminös werden zu lassen, kann es Sinn machen, die alten Verpackungen zu entsorgen, denn wer hat schon Platz für mehrere Kisten Weihnachtsdeko. Durch die stabile Kiste und die Unterteilungen innen drin sind die filigranen Stücke trotzdem geschützt.

Und auch bei der Weihnachtsdeko gilt, den Bestand regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen. Das macht man am besten beim Wegräumen. Defekte Lichterketten gehören gleich zum Elektroschrott und gar nicht mehr zurück in die Weihnachtskiste. Damit Lichterketten sich nicht ineinander verheddern (und das können die ganz hervorragend) am besten jede Kette einzeln in eine dünne Tüte packen. Was habe ich dieses oder vielleicht sogar schon mehrere Jahre nicht genutzt. Warum? Was nicht mehr gefällt oder nicht mehr ansehnlich ist, braucht auch keinen Platz mehr in der Kammer oder auf dem Dachoden wegzunehmen. So habt Ihr im kommenden Winter ein Weihnachtsdeko-Sammlung, auf die Ihr Euch doppelt freuen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*